Shimano Antriebssysteme

 

Alle Infos zu den Shimano Steps e-Bike Antrieben

Shimano, dieser Name ist vom Velomarkt nicht wegzudenken: Die Bremsen und Schaltungen des bekannten Herstellers haben einen Platz in jedem Veloladen und deshalb war es auch eine logische Konsequenz für den Velo-Giganten, in den e-Bike-Markt einzusteigen.

Zu Beginn waren diese Anstrengungen aber nicht von Erfolg gekrönt: Der 2010 auf den Markt gebrachte Frontmotor konnte im Praxistest nicht überzeugen und so zog sich das Unternehmen zunächst wieder in den Hintergrund zurück. 2014 startete Shimano dann aber mit dem e-Bike-Mittelmotor Shimano Steps E6000 einen zweiten Versuch – und erzielte prompt erhebliche Marktanteile. Seit dem wurde der E6000 stetig weiterentwickelt. Und weil dieser Pedelec-Antrieb prädestiniert für Trekking und City e-Bikes ist, füllte der japanische Hersteller die e-Mountainbike-Lücke in seinem Antriebs-Portfolio 2016 mit dem Steps E8000 – und wieder brachte Shimano einen e-Bike-Motor auf den Markt, der die Nutzer begeisterte.

Shimano Steps E6000: durchzugsstarkes Leichtgewicht

Der E6000 Pedelec-Antrieb steht für wenig Gewicht und ein harmonisches Fahrverhalten. Shimano setzte sich zum Ziel einen e-Bike-Motor zu entwickeln, der möglichst nah an das Fahrgefühl eines herkömmlichen Veloss herankommt – und ist diesem Ziel sehr nah gekommen. Durch das geringe Volumen der Drive Unit erreichen die e-Bikes eine ausbalancierte Rahmengeometrie mit einem tief sitzenden Schwerpunkt, fast so als wäre gar kein Motor vorhanden. Wäre nicht der optimal dosierte Vortrieb, könnte man fast vergessen, dass man auf einem Pedelec sitzt. Mit dem lediglich 3,2 kg schweren e-Bike-Motor schob sich Shimano direkt an die Spitze in der Kategorie Gesamtgewicht – denn je nach Akkukapazität kommt das komplette Antriebssystem auf etwa 6 Kg – da lässt sich das e-Bike in der Stadt schnell ein paar Treppen herauftragen!
Die Shimano Steps e-Bike-Antriebe sind zuverlässige Pedelec-Motoren für City und Touren e-Bikes, der E800 wurde speziell als e-Mountainbike-Motor konzipiert.

Shimano E6000: Fahreigenschaften

Mit einem Drehmoment von 50 Nm und drei Unterstützungsmodi mit einer maximalen Unterstützungsrate von 230 % (High), eignet sich der Shimano Steps E6000 perfekt für City und Touren e-Bikes. Auf langen Strecken spielen eine einfache Bedienung und der Fahrkomfort eine grosse Rolle und auch hier fällt der E6000 durchaus positiv auf. Ein nahezu perfektes Zusammenspiel aller Systemkomponenten ermöglicht eine Schaltperformance, die durch ruckelfreie Gangwechsel auffällt und eine Motorunterstützung, die durch ein 4-Sensorensystem ein ausserordentlich natürliches Regelverhalten aufweist. Somit lässt sich ganz klar sagen: Der Shimano Steps E6000 bietet höchsten Fahrkomfort mit einem kompakten und durchzugsstarken Motor. Damit ist dieser e-Bike-Antrieb optimal geeignet für ausgedehnte Touren, auf denen man sich ruhig einmal auf steile Streckenverläufe und schwierige Untergründe verirren kann, bevor es wieder zurück in urbanere Bereiche geht.

Das Cannondale Neo Lifestyle Trekking e-Bike mit Shimano Steps Antrieb und hydraulischer Felgenbremse ist ein zuverlässiger Begleiter in der Stadt und längere Pedelec-Ausflüge in der Natur.

 

Shimano Steps E6000: Schaltsysteme

Passend zu seinen breit gefächerten Einsatzgebieten, bietet der Shimano E6000 eine breite Palette an Kombinationsmöglichkeiten. Der japanische Hersteller hat die Antriebseinheit von vorneherein mit der Möglichkeit einer Ketten- und einer Nabenschaltung ausgestattet und schliesslich auch eine Version mit Rücktrittbremse realisiert. Wer denkt, der Komfortgedanke wurde hier schon zu Ende gedacht, irrt: Neben den mechanischen Schaltsystemen ist der e-Bike-Motor auch mit einer elektronischen integrierten oder vollautomatischen Di2-Nabenschaltung erhältlich. Während des Schaltvorgangs werden in diesen Varianten das Antriebsmoment kurz reduziert und die Kettenspannung gelockert, das Ergebnis ist ein sanfter, kaum merkbarer Gangwechsel.
Der Shimano E600 e-Bike-Antrieb ist optimal geeignet für City und Touren e-Bikes und zeichnet sich durch ein natürliches Fahrverhalten der Pedelecs aus.

Shimano Steps E6000: Technische Daten

    • Mittelmotor (Tretlager-Motor)
    • Unterstützung bis zu 25 km/h
    • Nennleistung nominell: 250 W
    • Drehmoment: 50 Nm
    • Schaltung: Kette, mechanische Nabe, elektronische Di2 Nabenschaltung
    • Rücktrittfunktion: nur bei der Antriebseinheit DU-E6010
    • Gewicht: 3,2 kg
    • 3 Unterstützungsstufen: Eco (70 %, 30 Nm), Normal (150 %, 40 Nm), High (230 %, 50 Nm)
    • Sensoren: Drehmoment, Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Kurbelposition
    • Schiebehilfe
    • Akku: 418 Wh und 504 Wh als Gepäckträger- und Rahmenakku (60 % Restkapazität nach 1.000 Ladezyklen)

Shimano Steps Light Offroad – der kleine Bruder des Shimano e-MTB-Antriebs

Anscheinend wollte Shimano dem E6000 ein etwas sportlicheres Image verpassen und auch das ist mit der 2015 erschienenen Offroad Light-Version gelungen. Eine dynamischere Abstimmung des Motors ermöglicht eine sportlichere Fahrweise und der Pedelec-Antrieb arbeitet noch sensibler, so dass auch auf Schotterwegen und Waldwegen noch ausreichend Traktion bei starkem Vortrieb gewährleistet werden kann. Anhalten am Berg gehörte vorher zu einer deiner schlimmsten Vorstellungen? Ab jetzt nicht mehr, denn die Maximalleistung des Motors greift in dieser Systemvariante ab der ersten Sekunde und so stellt das Anfahren an steilen Hängen keine Herausforderung mehr dar. Schlussendlich wurde auch noch die Akkuhalterung verstärkt und schon wurde aus dem E6000-Tourenantrieb der Light Offroad Trekkingantrieb!

Die Bedienungseinheiten der Shimano Steps e-Bike-Antriebe

e-Bike Display SC-E6010

Die Bedienungseinheit, also das e-Bike-Display, für den Shimano e-Bike-Antrieb E6000 hat ein kontrastreiches Display und steuert alle Funktionen des Pedelecs.Das SC-E6010 ist das zweite Display der Shimano Steps-Reihe und verfügt über ein grösseres kontrastreiches Display, so dass auch in der prallen Sonne alle Informationen gut abzulesen sind. Zusätzlich kann die Hintergrundbeleuchtung je nach Situation ein- oder ausgeschaltet werden. Das Display selbst verfügt über zwei Knöpfe und lässt sich so intuitiv bedienen. Der Hauptschalter ist zum An- und Ausschalten des Systems und ein weiterer Button steuert das Licht.

  • Tages- und Gesamtkilometer
  • Geschwindigkeit
  • Durchschnittsgeschwindigkeit
  • Batteriekapazität
  • Reichweite
  • Derzeitiger Gang, Start-Modus-Gang und Anzeige der Vollautomatik (bei Di2-Schaltungen)
  • Uhrzeit
  • Wahl der Unterstützungsstufe
  • Bedienung über Kippschalter am Lenker
  • Kompatibel mit der Halterung des SC-E6000

e-Bike-Display SC-E6000

Das SC-E6000 ist der Vorgänger des E6010 und verfügt über ein kleineres kompaktes Display. Durch seine reduzierte Form ist es einfach abzulesen und zeigt alle wichtigen Fahrdaten des e-Bikes auf einen Blick. Die Bedienung erfolgt über einen Kippschalter, der am Lenker des Pedelecs befestigt wird.

  • Tages- und Gesamtkilometer
  • Geschwindigkeit
  • Durchschnittsgeschwindigkeit
  • Batteriekapazität
  • Reichweite
  • Derzeitiger Gang (bei Di2-Schaltungen)
  • Uhrzeit
  • Wahl der Unterstützungsstufe
  • Bedienung über Kippschalter am Lenker

Der e-Mountainbike-Antrieb E8000 hat einen starken Drehmoment, wenig Gewicht und zuverlässige Sensoren - das alles sorgt für ein agiles und natürliches Fahrverhalten auf dem e-Bike.

E8000 – der e-Mountainbike-Antrieb von Shimano

2016 hat Shimano einen vollkommen neu konzipierten Pedelec-Antrieb auf den Markt gebracht, der speziell auf die Bedürfnisse im Gelände ausgerichtet ist. Und mit diesem Antrieb hat Shimano direkt ins Schwarze getroffen: eine verzögerungsfreie Leistungsentfaltung zum Beschleunigen aus der Kurve und an steilen Hängen, geschmeidige Gangwechsel und eine kompakte Bauweise des Antriebs, die Rahmengeometrien herkömmlicher Mountainbikes möglich macht. Lust auf den Offroad-Trail bekommen?

Dann kannst du mit 70 Nm Drehmoment über Wurzeln und Steine springen und wenn der Trail steiler wird, entfaltet der E8000 diese Kraft auch noch in hohen Trittfrequenzen. Mit einer Tretkraftunterstützung von 300 % kannst du dich an Strecken heranwagen, die dir vorher Respekt eingeflösst haben und die neuen Möglichkeit einfach nur geniessen. Der Fokus der Antriebssoftware liegt klar auf der Motorsteuerung. Bereits in der Unterstützungsstufe ECO ist so viel Kraft vorhanden, dass routinierten Mountainbikern diese Stufe für eine reichweitenorientierte Tour ausreichen könnte – vor allem in Kombination mit dem 500 Wh starken Akku (Unterrohrbefestigung und integriert). Im dritten Modus BOOST wird mit purer Drehzahl gepowert und das e-Mountainbike wird kraftvoll jeden steilen Pfad hinaufgeschoben. Aber egal in welchem der drei Modi du fährst, die Sensorik arbeitet ab dem ersten Tritt ins Pedal ambitioniert und perfekt mit.

 

2016 hat Shimano seinen Antrieb für e-Mountainbikes herausgebracht, der mit einem hohen Drehmoment und guten Rahmengeometrien der optimale E-Bike-Antrieb für den Offroad-Trail ist.Shimano E8000: Fahreigenschaften

Mit einem Gewicht von lediglich 2,9 Kg kann der E8000 e-Mountainbike-Antrieb als eine Kampfansage gegenüber Herstellern wie Bosch verstanden werden. Denn der Motor ist nicht nur

sehr leicht, sondern auch kompakt und er straft damit alle Lügen, die meinen, ein e-Mountainbike würde niemals an das Fahrgefühl eines herkömmlichen Mountainbikes herankommen. Denn mittig unter dem Fahrer positioniert, lässt der kompakte Pedelec-Antrieb noch immer genügend Raum, um einen Q-Faktor von 177 mm und kurze Kettenstreben zu erlauben – und wer sich mit Mountainbikes auskennt, weiss diese Eigenschaften in Hinblick auf die Agilität und das Fahrgefühl zu schätzen!

Zuverlässige Sensoren im eMTB-Antrieb von Shimano

Die überragende Sensorik des Antriebssystems zügelt den kräftigen Motor wenn nötig – das einzige was für den Fahrer spürbar ist, ist die nicht abreissende Traktion, denn die Kraftentfaltung und Zurücknahme ist stets harmonisch. Ohnehin ist die intuitive Arbeit des E8000 hervorzuheben: Sobald der Pedaldruck reduziert wird, setzt auch die Unterstützung aus – zum Beispiel beim Überwinden einer grossen Querwurzel – mit Schub aufs Pedal setzt auch der Antrieb wieder ein, sanft aber dennoch kraftvoll. Shimano macht damit eine pedalgesteuerte Motorsteuerung möglich! Ein störendes Weiterschieben des Antriebs in technischen Passagen muss in Zukunft nicht mehr befürchtet werden und der Fokus des Fahrers kann sich nur auf die eigene Fahrleistung konzentrieren.

Geschaltet wird über die hauseigenen Shimano 10- und 11-fach Schaltkomponenten, die in mechanischer und elektronischer Ausführung zu haben sind. Für absolut sanfte Gangwechsel sorgt die kurzzeitige, nicht merkliche Reduzierung des Antriebs.

Die Schiebehilfe beim Shimano E8000 e-Mountainbike-Antrieb

Die Schiebehilfe im E8000 wurde noch einmal mit mehr Kraft ausgestattet und der neue Power Walk Assist drückt das e-Mountainbike steile Passagen regelrecht hinauf. Die Schiebehilfe wird unabhängig vom gewählten Modus durch Knopfdruck aktiviert und arbeitet so lange bis die Grenze von 6km/h erreicht ist, oder der Trail das Aufsteigen und Weiterfahren erlaubt.

Shimano Steps E8000: Technische Daten

  • Mittelmotor (Tretlager-Motor)
  • Unterstützung bis zu 25 km/h
  • Nennleistung nominell: 250 W
  • Drehmoment: 70 Nm
  • Schaltung: Kette in mechanische Ausführung und elektronischer Di2-Ausführung
  • Rücktrittfunktion: Nein
  • Gewicht: 3,2 kg
  • 3 Unterstützungsstufen: Eco (70 %, 30 Nm), Normal (150 %, 40 Nm), High (230 %, 50 Nm)
  • Sensoren: Drehmoment, Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Kurbelposition
  • Schiebehilfe: Ja (Power Walk Assist)
  • Akku: 504 Wh

 

Shimano E8000 e-Bike-Antrieb: Das Display

Das 2016 neu konzipierte e-Bike-Display für den e-Mountainbike-Antrieb E8000 überzeugt durch eine farbliche Anzeige der Unterstützungsstufen und ein übersichtliches reduziertes Display.Ebenso wie die Antriebseinheit hat Shimano auch ein komplett überarbeitetes LCD-Farbdisplay auf den Markt gebracht. Das kompakte, nur 4 cm grosse SC-E8000 bietet neben allen Funktionen, die ein e-Bike-Computer mitbringen sollte auch eine farblich kodierte Anzeige des Unterstützungsmodus – damit sich der e-Mountainbiker auf die wesentlichen Dinge konzentrieren kann und nicht mit einem Auge ständig auf dem Display klebt. Für die volle Konzentration auf den Trail bietet das SC-E8000 alle wichtigen Informationen auf einen Blick – in extra grossen Zahlen!

Befestigt wird der Bordcomputer direkt neben dem Vorbau an der Lenkerstange, die Bedienung erfolgt über den bekannten Firebolt Daumensatelliten am inneren Griffende, der über ein leichtes Klickgefühl den Moduswechsel anzeigt.

  • Tages- und Gesamtkilometer
  • Geschwindigkeit (aktuell, maximal, durchschnittlich)
  • Batteriekapazität
  • Reichweite
  • Distanz, Gesamtkilometer, Fahrzeit
  • Derzeitiger Gang, Start-Modus-Gang und Anzeige der Vollautomatik (bei Di2-Schaltungen)
  • Uhrzeit
  • Wahl der Unterstützungsstufe
  • Bedienung über Kippschalter am Lenker
  • Leistung (Watt) des Fahrers
  • Kalorienverbrauch
  • Fehlermeldungen
  • Individuelle Einstellungen und Software-Updates über die E-Tube Projekt-App

 

 

 

Fotos: Foto 1, 3: Dorel Sports; Foto 2, 4-8: Shimano