Bosch Performance Line

 

Die Bosch Active Line ist speziell für Innenstadtbummler, der Bosch Performance Line CX ist speziell für e-Mountainbikes. Aber in der Bosch Performance Line finden wir das Allroundtalent unter den e-Bike Antriebssystemen. Die Variante Bosch Performance Line Cruise findet sich in zahlreichen e-Bike Typen wieder. Vom Trekking e-Bike, über manch ein Cross e-Bike, bis hin zum Lasten e-Bike. Mit der Bosch Performance Line Speed wird aus ihnen dann im Handumdrehen ein Speed-Pedelec, mit dem es sich in einem Tempo bis hin zu 45 km/h ans Ziel radeln lässt.

 

 

Technische Daten: Performance Line Cruise und Performance Line Speed

Bosch Performance Line Cruise:

  • Gewicht: < 4 kg
  • Nenndauerleistung: 250 Watt
  • maximales Drehmoment: 63 Nm
  • maximale Tretkraftunterstützung: 275%
  • Schalterkennung bei Kettenschaltung
  • maximal unterstützte Trittfrequenz: 120 U/min
  • Unterstützungsstufe in %: Eco: 50, Tour 120, Sport: 190, Turbo: 275

Die technischen Daten von Bosch Performance Line Cruise und Bosch Performance Line Speed

Bosch Performance Line Speed:

  • maximale Unterstützung bis 45 km/h
  • Nenndauerleistung: 350 Watt
  • Gewicht: < 4 kg
  • maximales Drehmoment: 63 Nm
  • maximale Tretkraftunterstützung: 275%
  • Schalterkennung bei Kettenschaltung
  • maximal unterstützte Trittfrequenz: 120 U/min
  • Unterstützungsstufe in %: Eco: 55, Tour: 120, Sport: 190, Turbo: 275

 

Technologie und Fahrgefühl: Das haben die Performance Line Antriebe gemeinsam

Es wären nicht zweierlei Antriebe, wenn alle technischen Details von Bosch Performance Line Cruise und Speed nicht auch wesentliche Unterschiede hätten. So hat der Bosch Performance Line Speed mit 350 Watt Nenndauerleistung deutlich mehr zu verzeichnen, als die Cruise Variante mit 250 Watt. Grundsätzliche Vorteile für das Fahrgefühl und die Effizienz teilen sich die Antriebssysteme allerdings.

Die Fahrmodi

Beide Antriebssysteme aus dem Hause Bosch bieten eine Wahl aus vier Fahrmodi an. Auf diese Weise lässt sich der Support des Elektromotors individuell regulieren, so wie man ihn gerade gern auf der e-Bike Fahrt hätte. Zwischen 50 % der Tretkraftunterstützung im Eco Modus und 275 % in der höchstens Stufe Turbo lassen sich mit Sport und Tour auch Zwischenstufen wählen.

Volle Unterstützung ab dem ersten Tritt mit den Bosch Performance Line e-Bike Antrieben3-Sensoren-Konzept

Die Zusammenarbeit zwischen e-Bike Fahrendem und Elektromotor wird durch das 3-Sensoren-Konzept von Bosch positiv beeinflusst, indem die Sensoren 1.000 Mal pro Sekunde Geschwindigkeit, Beschleunigung und Drehmoment messen. Außerdem sorgt dieses Konzept gemeinsam mit der ausgeklügelten Elektromotorsteuerung dafür, dass Geräuschpegel und Vibration deutlich reduziert zu Tage treten.

Die Fahreigenschaften

Sowohl für die Bosch Performance Line Cruise, als auch für die Bosch Performance Line Speed gilt, dass die leistungsstarken Antriebssysteme mit einem Drehmoment von 63 Nm schon bei niedrigen Trittfrequenzen volle Unterstützung bieten. Für dich als e-Bike Radler bedeutet dies ein großes Plus beim Anfahren. Vor allem dann, wenn man an ein vollbeladenes Lasten e-Bike denkt. Das sorgfältig abgestimmte Antriebssystem bringt die Leistung beinahe verlustfrei auf die Straße.

 

Bosch Performance Line Cruise: der Allrounder

Universell einsetzbar: Die Bosch Performance Line CruiseAnders als für die für die Straßen der Städte gedachte Active Line von Bosch, eignet sich der Bosch Performance Cruise e-Bike Antrieb auch für die Welten abseits der Wege. Da der Elektromotor mit 63 Nm Drehmoment auch über deutlich mehr Power verfügt, als der City e-Bike Antrieb von Bosch, erfreut man sich beim Performance Line Cruise einer tatkräftigen Unterstützung, welche dieses Antriebssystem so universell einsetzbar macht. Lange Touren mit dem Trekking e-Bike, anspruchsvolle Fahrten mit dem voll bepackten Lasten e-Bike, kleine Offroad-Abenteuer mit dem e-Mountainbike – für all das bietet der Bosch Performance Line Cruise Antrieb die richtigen Voraussetzungen. Auf eine Rücktrittbremse muss man allerdings verzichten können.

 

Schnell ans Ziel mit Bosch Performance Line Speed

Bosch Performance Line Speed Antrieb für Speed-PedelecsDer wesentliche Unterschied zwischen Bosch Performance Line Speed und der Cruise-Variante liegt in der mit 350 Watt höheren Nenndauerleistung und dem Umstand, dass der Elektromotor erst bei einer Geschwindigkeit von 45 km/h abriegelt, und es dir und deiner Tretleistung überlässt, ob du gar noch schneller über die Straße düsen möchte. Ebenso wie im Fall der Performance Line Cruise erhält man ansonsten tatkräftige, zuverlässige und schnell eintretende Unterstützung.

Aufgrund des erhöhten Tempos, dass sich mit der Bosch Performance Line Speed bequem erreichen lässt, gelten für Speed-Pedelecs mit diesem und auch anderen geeigneten Antrieben besondere Bestimmungen, über die es sich zu informieren lohnt. Denn weiß man worauf man zu achten hat, wie zum Beispiel auf die Helmpflicht und die Führerscheinpflicht, dann erhält man mit dem Bosch Performance Line Speed einen Antrieb, der das Pendeln von und zur Arbeit mit einer Menge Spaß am Fahren versieht. Und da man nicht wie mit dem PKW im Stau herumstehen muss, bist du womöglich sogar schneller noch schneller am Ziel!

Hier findest du Informationen über die besonderen Bedingungen von Speed-Pedelecs!

 

Die Bosch Performance Line Antriebe kombinieren

Die Bosch Antriebe Performance Line Cruise und Performance Line Speed sind nicht nur selbst universell einsetzbar, sondern sind auch weitreichend kombinierbar mit anderen Produkten und Innovationen von Bosch.

Bosch e-Bike Displays

Mit den Performance Line Antriebssystemen lassen sich alle gängigen e-Bike Displays von Bosch kombinieren. Man hat also die freie Wahl, ob man die zahlreichen Funktionen des Bosch Nyon Displays auskosten möchte, oder sich lieber für das schlanke Purion Display entscheidet. Auch das für sportliche Zwecke gedachte Bosch Kiox Display, oder das klassische Intuvia Display sind mögliche Optionen.

Hier geht es zu den Bosch e-Bike Displays!

Alle gängigen e-Bike Displays von Bosch sind mit der Bosch Performance Line kombinierbar

Doppelte Akkuleistung und integrierter PowerTube

Als Fan von ausgiebigen e-Bike Touren ist die Option des Dual Battery Systems sicher nicht ganz uninteressant. Die Technologie erlaubt die Hinzunahme eines zweiten Pedelec Akkus und ermöglicht auf diesem Weg eine Akkuleistung von 1.000 Wh. Mit so viel Energie und dem kräftigen Support der Bosch Performance Line Antriebe an Bord, sind langen und spritzigen Fahrten mit dem e-Bike kaum Grenzen gesetzt. Der Powertube Akku von Bosch wiederum birgt den optischen Pluspunkt in sich, dass er sich vollständig in das Unterrohr des e-Bike Rahmens integrieren lässt. Zudem ist der Akku auf diese Weise gut geschützt untergebracht.

Die Wahl zwischen Naben- und Kettenschaltung

Da ein S-Pedelec Antriebssystem wie der Bosch Performance Line Speed mit sehr viel Leistung arbeitet, ist die Kombination mit üblichen Nabenschaltungen nur beim Performance Line Cruise Antrieb möglich. Kettenschaltungen verkraften größere Krafteinwirkungen und können somit bei Speed-Pedelecs eingesetzt werden. Eine Ausnahme bildet die Rohloff Speedhub und die Nabenschaltungen von eviolo (NuVinci), die ebenfalls dazu in der Lage sind. Reizt dich die Möglichkeit einer elektronischen Schaltung funktioniert das Konzept eShift erfreulicherweise ebenfalls mit der Bosch Performance Line.

 

e-Bikes mit Bosch Performance Line Antrieb